Der beschwerliche Weg eines jungen Flüchtlings in eine ungewisse Zukunft
Willkommen in DeutschlandEs ist still in Deutschland. Bis wieder eine große Welle ausgezehrter Flüchtlinge ans europäische Grenzgebiet gespült wird. Und selbst dann steht in der Zeitung nur die schwarze Zahl der Todesopfer, die beim Leser weniger Emotionen weckt, als das letzte Fußballergebnis. Jamel erzählt eine andere Geschichte. Er hat im Überlebenskampf gewonnen und ringt nun um eine bessere Zukunft. In einem Land, in dem Stille nichts Besonderes ist, weil der Großteil der Menschen nie den Schrei von Angst gehört hat.
Der Somalier Jamel nickt bei der Frage, ob er gern in die Schule gehe. Er streift seine Rasta-Locken aus dem Gesicht und gibt den Blick auf glitzernde Strass-Stein-Ohrringe frei. Seine Antworten fallen einsilbig aus. Es mag schüchtern wirken – ist aber eher Bescheidenheit. Der Neunzehnjährige hat viel erreicht seit seiner Ankunft vor zwei Jahren. Er spricht Deutsch, geht vormittags in die Schule und nachmittags arbeiten. Wenn er diesen Sommer den Qualifizierenden Hauptschulabschluss schaffen wird, möchte er Metallbauer werden.
Seinen Erfolg verdankt er auch einer Münchner Schule, die seit einigen Jahren ausschließlich junge Flüchtlinge fördert. Der Leiter der Einrichtung weiß, wie schwer es für seine Schüler ist, einen Ausbildungsplatz zu ergattern. Lehrstellen würden vorrangig an EU-Bürger vergeben. Dazu komme die Skepsis der Ausbildungsbetriebe, die eine Abschiebung des Lehrlings fürchten. Diese Angst sei meist unbegründet. Er zeigt jedoch Verständnis: „Das deutsche Asylsystem ist hoch kompliziert“. Auch die beiden Sozialpädagogen vor Ort nennen es ein „Fass ohne Boden“ und besuchen regelmäßig Fortbildungen, um das Asylrecht besser zu verstehen. Viel Zeit bleibt dafür nicht, denn sie betreuen seit über sechs Jahren ein Wohnprojekt in München-Sendling.
Zwei bis vier junge Männer teilen sich eine Wohnung in dem vierstöckigen Haus mit den schmutzigen Balkons. Drinnen sieht es lebensfroh aus: An einer Wohnungstür hängt ein FC-Bayern Sticker, im Flur riecht es nach würzigem Mittagessen. Nur wenige der jungen Flüchtlinge, die ohne Eltern in München gestrandet sind, haben das Privileg so geschützt untergebracht zu sein. Auch wenn es Jamel als Moslem stört, dass sein Mitbewohner die Sorgen in Alkohol ertränkt, hilft es ihm, hier auf Gleichgesinnte zu treffen. „Die Flüchtlinge sind jetzt meine Familie“. Seine warmen Augen nehmen einen traurigen Ausdruck an: „Mir fehlt meine Heimat“

Das Horn von Afrika wird von Angst regiert. Nachts fallen Schüsse, Menschen liegen regungslos im Staub. Vor drei Jahren musste er Somalia verlassen. Die radikalislamische Al-Shabaab-Miliz terrorisiert das Land. Der Großvater flieht mit Jamel und seiner Schwester nach Jemen, aber das Geld reicht nicht. Die Kinder müssen alleine weiter. Beim Abschied schärft der Großvater dem Jungen ein, gut auf die jüngere Schwester aufzupassen. Oftmals allein unter Männern, flüchten die Kinder über neun Ländergrenzen. Sie kommen durch – anders als zwei Flüchtlinge, die auf dem Weg nach Malta, vor den Augen der Geschwister im Meer ertrinken. In Rom steigen sie auf die Ladefläche eines LKWs. Nach endlosen scheinenden Stunden in Dunkelheit, durchbricht das summende Geräusch der sich öffnenden Rampe die schläfrige Stille. Die Beiden finden sich am Münchner Hauptbahnhof wieder.
Jamel wurde seine Kindheit gestohlen, das einzige, was ihm bleibt, ist die Chance auf einen Neubeginn. Und er ist zuversichtlich: „Es gibt etwas, das mich und meine Schwester beschützt. Daran glaube ich.“ Der Bruder ist stolz auf seine kleine Schwester, die im Sommer die Mittlere Reife machen will. Er selbst hat einen Nebenjob als Putzkraft gefunden: „Als Büroreinigungskraft kann man gut Geld verdienen“. Er möchte seinem Großvater die hohen Kosten der Flucht zurückzahlen und hofft darauf, ihn nachholen zu können.
Jamel runzelt nachdenklich die Stirn. Er weiß nicht was in zwei Jahren sein wird, wenn die Aufenthaltsgenehmigung ausläuft. Sein weiterer Lebensweg, wird dann abermals von Ämtern entschieden.
Der Somalier hat gezeigt, dass er eigenständig leben kann. Und trotzdem hat er kaum Einfluss auf sein Schicksal. Er sucht nach den richtigen Worten, findet sie auf Englisch. Wie ein Mensch so leben könne, immer mit Furcht vor der Zukunft? So sehr er sich auch bemüht, in Deutschland Fuß zu fassen – das Asylsystem könnte ihn jeden Moment wie eine Spielfigur vom Feld fegen. Was er tun würde, um das zu ändern? „Die Rüstungsindustrie stoppen. Ohne Krieg, keine Flüchtlinge!“, antwortet der junge Somalier wie aus der Pistole geschossen. Diesmal will Jamel nicht vor Fremdbestimmung fliehen, er wird weiterkämpfen. „Ein Kriegskind kennt keine Angst. Nur den Weg nach vorne.“, mit einem letzten Blick auf die Uhr verabschiedet sich Jamel. Er möchte pünktlich zur Arbeit kommen.

Matteo Herzel & Paul Hilbert
Categories: Allgemein, Lifestyle

27 Responses so far.


  1. try this out sagt:

    I just want to tell you that I am just all new to blogs and seriously liked your page. Almost certainly I’m going to bookmark your site . You amazingly come with good posts. Regards for revealing your blog site.

  2. I simply want to mention I’m beginner to weblog and honestly liked this blog site. Probably I’m planning to bookmark your website . You really come with impressive article content. Thanks a bunch for sharing with us your webpage.

  3. read content sagt:

    I just want to tell you that I am new to blogging and actually enjoyed your page. Almost certainly I’m going to bookmark your blog post . You actually come with very good article content. Thanks a lot for sharing with us your web page.

  4. read article sagt:

    I just want to tell you that I am just new to blogs and actually savored you’re page. Probably I’m going to bookmark your website . You certainly have tremendous writings. Thank you for sharing with us your website page.

  5. great page sagt:

    I simply want to say I’m all new to blogs and absolutely enjoyed your website. More than likely I’m want to bookmark your blog post . You definitely come with fabulous well written articles. Regards for sharing your website page.

  6. great info sagt:

    I just want to tell you that I am just all new to blogs and actually savored you’re web blog. Very likely I’m going to bookmark your site . You absolutely have fabulous articles and reviews. Thanks a lot for sharing with us your website.

  7. site sagt:

    I just want to mention I’m all new to blogging and truly liked you’re web page. Very likely I’m want to bookmark your blog post . You definitely have exceptional writings. Thank you for sharing with us your website.

  8. What i don’t realize is actually how you are no longer actually a lot more neatly-liked than you may be right now. You are so intelligent. You already know thus considerably when it comes to this subject, made me in my view believe it from a lot of various angles. Its like men and women don’t seem to be fascinated except it is something to do with Girl gaga! Your own stuffs excellent. Always deal with it up!

  9. Great awesome issues here. I am very satisfied to look your post. Thanks a lot and i am having a look forward to touch you. Will you please drop me a e-mail?

  10. I simply could not leave your web site prior to suggesting that I actually loved the standard info an individual supply in your visitors? Is gonna be again incessantly to investigate cross-check new posts

  11. continue sagt:

    Excellent post. I was checking continuously this blog and I’m impressed! Very helpful information particularly the last part 🙂 I care for such information much. I was looking for this certain information for a long time. Thank you and best of luck.

  12. Hmm is anyone else encountering problems with the images on this blog loading? I’m trying to figure out if its a problem on my end or if it’s the blog. Any feedback would be greatly appreciated.

  13. I do trust all of the concepts you’ve presented for your post. They’re really convincing and will certainly work. Nonetheless, the posts are very brief for newbies. May you please lengthen them a little from subsequent time? Thank you for the post.

  14. I Need Money sagt:

    great issues altogether, you simply gained a logo new reader. What may you recommend about your put up that you simply made some days ago? Any sure?

  15. My Homepage sagt:

    … [Trackback]

    […] Read More here: bsmedienblog.de/allgemein/willkommen-in-deutschland-705 […]

  16. I’m not sure exactly why but this website is loading incredibly slow for me. Is anyone else having this problem or is it a issue on my end? I’ll check back later and see if the problem still exists.

  17. Kasey Morena sagt:

    The following time I learn a blog, I hope that it doesnt disappoint me as much as this one. I mean, I do know it was my option to read, however I actually thought youd have something interesting to say. All I hear is a bunch of whining about one thing that you may fix for those who werent too busy searching for attention.

  18. show me sagt:

    Does your site have a contact page? I’m having a tough time locating it but, I’d like to shoot you an e-mail.I’ve got some ideas for your blog you might be interested in hearing.Either way, great site and I look forward to seeing it expand over time.my blog … weight loss workout plan

  19. Auto News sagt:

    Hi there, I found your website by way of Google at the same time as searching for a similar subject, your website came up, it looks great. I have bookmarked it in my google bookmarks.

  20. I like the helpful info you provide in your articles. I’ll bookmark your weblog and check again here regularly. I’m quite sure I will learn many new stuff right here! Good luck for the next!

  21. youtube sagt:

    I¡¦m not certain the place that you are obtaining your data, but great subject. I needs to spend some time learning far more or understanding a lot more. Thanks for magnificent details I used to be in search of this data for my mission.

  22. I have got 1 suggestion for your site. It appears like at this time there are a handful of cascading stylesheet issues while opening a number of web pages within google chrome as well as internet explorer. It is operating okay in internet explorer. Probably you can double check this. 🙂

  23. I loved as much as you will receive carried out right here. The sketch is tasteful, your authored material stylish. nonetheless, you command get got an impatience over that you wish be delivering the following. unwell unquestionably come further formerly again as exactly the same nearly very often inside case you shield this hike.

  24. hezhong56 sagt:

    This is something I really need to try and do lots of analysis into, thanks for the post

  25. hello there and thank you for your information – I’ve definitely picked up anything new from right here. I did however expertise a few technical issues using this web site, as I experienced to reload the site lots of times previous to I could get it to load properly. I had been wondering if your web hosting is OK? Not that I am complaining, but slow loading instances times will often affect your placement in google and could damage your high-quality score if ads and marketing with Adwords. Well I am adding this RSS to my email and could look out for a lot more of your respective intriguing content. Make sure you update this again soon..

  26. ghost proxy sagt:

    can an auditor attend general meeting by proxy can directors corporation vote proxy can firewall pass proxy through can i download through a proxy can i ping a proxy server can naproxyn can not instantiate proxy of class system.web.mvc.viewcontext can only connect internet through proxy can squid proxy can you build your own proxy server can you give an example of a proxy war

  27. You are my inspiration , I possess few web logs and very sporadically run out from to post .

Leave a Reply