Das Volk schreit immer lauter nach mehr Transparenz in der Politik. TTIP und CETA Gegner gehen auf die Barrikaden. Sie lehnen Schiedsgerichte strickt ab, welche hinter verschlossenen Türen, verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit, Verträge beschließen, die Politik und Wirtschaft betreffen. Viele Kritiker befürchten, dass nur Großkonzerne und Wirtschaftsgrößen von diesen Freihandelsabkommen profitieren. Chlorhuhn könnte ja von nun auf den Tisch kommen und Fracking unsere Umwelt zerstören und das Grundwasser verseuchen.

Private Schiedsgerichte lassen also bei den Bürgern alle Alarmglocken läuten.
Eine andere Art von privatem Schiedsgericht fand erst letztes Jahr, nur wenige Tage nach dem G7-Gipfel in Elmau statt.

keizerskroon_6764_hotelaanzicht.jpg__1070x786_q85_crop_subsampling-2

Das Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Niederlande. Namensgeber der Bilderberg – Konferenzen.

Rund 30 Kilometer entfernt von Schloss Elmau, trafen sich einige der reichsten und mächtigsten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Militär, Politik, Medien, Hochschulen und Adel zur alljährlichen Bilderberg Konferenz. Dieses Treffen – benannt nach dem Gründungsort im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Niederlande, wo man sich 1954 zum ersten Mal in exklusiver Runde versammelte – ist laut Kritikern eine Art informelle Weltregierung. Jedes Jahr findet es an einem anderen Ort statt. Eingeladen wird wer wichtig und Einflussreich ist. Eine Einladung kommt daher einem Ritterschlag gleich. (Liste einer Auswahl von Teilnehmern sie Abb. 2 unten)

Doch warum ist das mediale und öffentliche Interesse an den Bilderbergern so gering, wohingegen über den G7 Gipfel oder die Sicherheitskonferenz in München sehr detailliert berichtet wird?

Wenn sich so viel mächtige Prominenz an einem Ort trifft, dann wohl nicht ohne Grund. Laut Etienne Davignon, seines Zeichens Vizepräsident der Europäischen Kommission, geht sogar die Einführung des Euros auf das Konto der Bilderberger.

 

Grafik_BilderbergerAuch in der Welt der Verschwörungstheoretiker hat die Bilderberg-Konferenz einen Stammplatz. Bereits 1975 schreib der Kolumnist C. Gordon in der Financial Times: ”Falls es sich bei der Bilderberg-Gruppe um keine Verschwörung handelt, imitiert sie eine solche durch ihr Verhalten doch bemerkenswert gut“.

Kritiker vermuten, dass dort schwerwiegende
(geo-)politische Entscheidungen getroffen und Machtpositionen in Politik und Wirtschaft vergeben werden. Bei genauerer Betrachtung der Teilnehmer fällt auf, dass einige nach ihrem Besuch wichtige Ämter erlangten (siehe Abb. 1).

Das würde bedeuten, dass wir weniger in einer demokratischen als in einer feudalen Welt leben,
in der eine kleine elitäre Gruppe an der Spitze
sitzt und die Geschicke der westlichen Welt lenkt.

Allerdings nahm auch Grünen Politiker Jürgen Trittin 2012 an der Konferenz Teil, was kontrovers diskutiert wurde und wofür er aus einigen Kreisen heftige Kritik erntete.
Heute ist Trittin weitestgehend in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwunden, soll heißen nicht jeder Eingeladene wird nach seiner Teilnahme mit einer einflussreichen politischen oder wirtschaftlichen Position ausgestattet.

Durch die extreme Geheimhaltung und die Verschwiegenheitspflicht der Teilnehmer werden Verschwöhrungstheorien noch weiter angeheizt. Weder eventuelle Einigungen, noch das anonymisierte Protokoll werden veröffentlicht und es existieren, soweit bekannt, weder ein Status der Mitgliedschaft noch ein Gründungsvertrag. Auch die Teilnehmerlisten werden erst nach einem Treffen zugänglich gemacht. Immerhin gibt es seit 2010 einen Internetauftritt der Bilderberg-Konferenz.
Nun sollte sich jeder die Fragen stellen, warum ein solches Geheimnis um dieses Treffen gemacht wird, wohingegen in Zeiten von Vorratsdatenspeicherung und Patriot Act immer mehr Transparenz und Datenfreigabe von den Bürgern gefordert wird; frei nach dem Motto:
„Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten.“

Nico Witzel
Auswahl von Konferenzteilnehmern
Teilnehmer Land Bereich Position
Etienne Davignon Belgien Politik/ Vizepräsident von Suez-Tractebel, ehemaliger Vizepräsident der Europäischen Kommission,
Wirtschaft Ehrenpräsident der Bilderberg-Konferenz
Philippe Maystadt Belgien Politik Präsident der Europäischen Investitionsbank (EIB) seit 2000 (Centre Démocrate Humaniste (cdH))
Karel de Gucht Belgien Politik ehemaliger belgischer Außenminister; EU-Kommissar für Entwicklung und humanitäre Hilfe seit 2009.
Poul Nyrup Rasmussen Dänemark Politik Ministerpräsident von Dänemark von 1993 bis 2001 (Socialdemokraterne);
MEP und Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) seit 2004
Ludwig Erhard Deutschland Politik Bundeskanzler
Joschka Fischer Deutschland Politik Bundesminister des Auswärtigen von 1998 bis 2005 (Bündnis 90/Die Grünen)
Wolfgang Ischinger Deutschland Politik Jurist, Völkerrechtler und ehemaliger Diplomat, seit 2009 Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz
Kurt Georg Kiesinger Deutschland Politik Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland von 1966 bis 1969;
Bundesvorsitzender der CDU von 1967 bis 1971
Helmut Schmidt Deutschland Politik Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1974 bis 1982
Walter Scheel Deutschland Politik Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1974 bis 1979
Helmut Kohl Deutschland Politik Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland von 1982 bis 1998
sowie Parteivorsitzender der CDU 1973 bis 1998
Angela Merkel Deutschland Politik Bundesvorsitzende der CDU seit 2000 und deutsche Bundeskanzlerin seit 2005
Wolfgang Schäuble Deutschland Politik Verschiedenste Bundesminister-Posten von 1984 bis heute;
Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion von 1991 bis 2000
Otto Schily Deutschland Politik Bundesminister des Innern von 1998 bis 2005
Carlo Schmid Deutschland Politik Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrates und der Länder von 1966 bis 1969;
Einer der Väter des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
Olaf Scholz Deutschland Politik Bundesminister für Arbeit und Soziales von 2007 bis 2009, (SPD)
Gerhard Schröder Deutschland Politik Bundeskanzler von 1998 bis 2005; Ministerpräsident des Landes Niedersachsen 1990 bis 1998
Gerhard Schröder (CDU) Deutschland Politik Verschiedene Bundesminister-Posten von 1953 bis 1969
Franz Josef Strauß Deutschland Politik Verschiedene Bundesminister-Posten von 1953 bis 1969; Vorsitzender der CSU von 1961 bis 1988
Guido Westerwelle Deutschland Politik Bundesvorsitzender der Freien Demokratischen Partei (FDP) von 2001 bis 2011;
Bundesminister des Auswärtigen der Bundesrepublik Deutschland von 2009 bis 2013
Thomas Enders Deutschland Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Airbus Group SE, seit 2012
Alfred Herrhausen Deutschland Wirtschaft Vorstandssprecher der Deutschen Bank von 1988 bis 1989; Opfer eines Bombenattentats
Peter Löscher Deutschland Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Siemens AG von 2007 bis 2013
Klaus Kleinfeld Deutschland Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Siemens AG von 2005 bis 2007;
Chief Executive Officer des amerikanischen Aluminiumkonzerns Alcoa seit 2008.
Dieter Zetsche Deutschland Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Daimler AG seit 2006
Hilmar Kopper Deutschland Wirtschaft Vorstandssprecher der Deutschen Bank von 1989 bis 1997
Josef Joffe Deutschland Medien Chefredakteur der Zeit 2001–2004
Matthias Naß Deutschland Medien stellvertretender Chefredakteur der Zeit bis 2010, seit 2011 Internationaler Korrespondent der ZEIT
Wolfgang Reitzle Deutschland Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Linde AG seit 2003
Peer Steinbrück Deutschland Politik Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen von 2002 bis 2005;
Bundesminister der Finanzen und stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender von 2005 bis 2009.
Mitglied des Deutschen Bundestages seit 2009
Jürgen Trittin Deutschland Politik Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit von 1998 bis 2005,
Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen seit 2009
Hubert Burda Deutschland Medien Verleger, geschäftsführender Gesellschafter der Hubert Burda Media Holding
Edmund Stoiber Deutschland Politik Ministerpräsident von Bayern 1993 bis 2007, seit 2007 Ehrenvorsitzender der CSU
Jürgen Schrempp Deutschland Wirtschaft Ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Daimler-Benz AG (1995–1998)
und der DaimlerChrysler AG (1998–2005)
Mathias Döpfner Deutschland Medien Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG
Ursula von der Leyen Deutschland Politik Ministerin der Verteidigung
Katrin Suder Deutschland Politik Staatssekretärin im Ministerium der Verteidigung
Christian Lindner Deutschland Politik Vorsitzender des Landesverbandes und der Landtagsfraktion der FDP NRW
Matti Vanhanen Finnland Politik finnischer Ministerpräsident und Vorsitzender der finnischen Zentrumspartei seit 2003
Jean-Claude Trichet Frankreich Politik Finanzexperte und Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) seit 2003
Christine Lagarde Frankreich Politik Geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF)
François Fillon Frankreich Politik Früherer Premierminister
Giorgos Papakonstantinou Griechenland Politik Finanzminister von Griechenland 2009 bis 2011, von 2011 bis 2012 Umweltminister
Mario Monti Italien Politik Ehemaliger Ministerpräsident Italiens
Prinz Bernhard Niederlande Adel Prinzgemahl von Juliana von Oranien-Nassau, Königin der Niederlande.
Prinzessin Beatrix Niederlande Adel Ehemalige Königin der Niederlande von 1980 bis 2013.
Jaap de Hoop Scheffer Niederlande Politik NATO-Generalsekretär von 2004 bis Juli 2009
Jeroen Dijsselbloem Niederlande Politik Minister für Finanzen und Vorsitzender der Eurogruppe
Heinz Fischer Österreich Politik Politiker (SPÖ), Jurist; seit 2004 österreichischer Bundespräsident.
Werner Faymann Österreich Politik österreichischer Bundeskanzler und Bundesparteivorsitzender der SPÖ seit 2008
Andreas Treichl Österreich Wirtschaft Generaldirektor der Erste Bank
Oscar Bronner Österreich Medien Gründer und Herausgeber der österreichischen Tageszeitung Der Standard.
Willibald Cernko Österreich Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria AG seit 2009
Rudolf Scholten Österreich Wirtschaft Vorstandsmitglied der Oesterreichischen Kontrollbank AG (OeKB)
Walter Rothensteiner Österreich Wirtschaft Generaldirektor der Raiffeisen Zentralbank
Hannes Androsch Österreich Wirtschaft Unternehmer und Ex-Finanzminister (SPÖ)
Peter Jankowitsch Österreich Politik Diplomat und von 1986 bis 1987 Außenminister (SPÖ)
Franz Vranitzky Österreich Politik Bundeskanzler von 1988 bis 1997 (SPÖ)
Martin Bartenstein Österreich Politik Wirtschaftsminister von 2000 bis 2008 (ÖVP)
Alfred Gusenbauer Österreich Politik Bundeskanzler von Österreich von 2007 bis 2008 (SPÖ)
José Manuel Barroso Portugal Politik Präsident der europäischen Kommission
Carl Bildt Schweden Politik Ministerpräsident von Schweden 1991 bis 1994; Außenminister seit 2006
Urban Bäckström Schweden Wirtschaft Direktor und Vorsitzender des schwedischen Wirtschaftsverbands, Ex-Reichsbankchef
Josef Ackermann Schweiz Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank AG von 2006 bis 2012
Peter Brabeck-Letmathe Schweiz Wirtschaft Präsident des Verwaltungsrates von Nestlé S.A.
Hans Groth Schweiz Wirtschaft damaliger Director Health Care Policy & Market Access des europäischen Zweiges von Pfizer
Doris Leuthard Schweiz Politik Politikerin (CVP) und Bundespräsidentin im Jahr 2010
Martin Schmid Schweiz Politik Politiker (FDP) und ehemaliger Regierungspräsident des Kantons Graubünden
Rolf Schweiger Schweiz Politik Politiker (FDP) und damaliges Mitglied im Ständerat
Daniel Vasella Schweiz Wirtschaft Verwaltungsratspräsident der Novartis AG (1999–2013),
Vorsitzender der Geschäftsleitung (1996–2010)
Peter Voser Schweiz Wirtschaft Chief Executive Officer (CEO) von Royal Dutch Shell seit 2004, UBS-Verwaltungsrat 2005-2010
Joaquín Almunia Spanien Politik Mitglied der Europäischen Kommission und seit 2010 Kommissar für Wettbewerb seit 2004
César Alierta Spanien Wirtschaft Vorsitzender und CEO von Telefónica
Ana Patricia Botín Spanien Wirtschaft Vorstandsvorsitzende der Banesto-Bank
Roger Altman USA Wirtschaft Vorsitzender der Investmentbank Evercore Partners Inc.
Bill Clinton USA Politik Präsident der Vereinigten Staaten von 1993 bis 2001
Gerald Ford USA Politik Präsident der Vereinigten Staaten von 1974 bis 1977
Henry Kissinger USA Politik Von 1969 bis 1973 Nationaler Sicherheitsberater der USA, von 1973 bis 1977 US-Außenminister.
Charlie Rose USA Medien US-amerikanischer Fernsehmoderator und Journalist
Richard Holbrooke USA Politik Diplomat; Sonderbeauftragter der US-Regierung für Pakistan und Afghanistan seit 2009
Colin Powell USA Politik Außenminister der Vereinigten Staaten von 2001 bis 2005
James D. Wolfensohn USA Politik Präsident der Weltbank von 1995 bis 2005
Paul Wolfowitz USA Politik Präsident der Weltbank von 2005 bis 2007
Robert Zoellick USA Politik Präsident der Weltbank von 2007 bis 2012
Bill Gates USA Wirtschaft gründete 1975, gemeinsam mit Paul Allen, die Microsoft Corporation‘; reichster Mensch der Welt.
Eric Schmidt USA Wirtschaft Chief Executive Officer der Firma Google von 2001 bis 2011;
Beraterteam des US-Präsidenten Barack Obama in Technologiefragen seit 2009
David Rockefeller USA Wirtschaft Bankier und Staatsmann; Enkelsohn des Ölmagnaten John D. Rockefeller;
Präsident des Council on Foreign Relations ab 1975
Timothy F. Geithner USA Politik/ Finanzminister der Vereinigten Staaten seit 2009,
Wirtschaft ehemaliger Präsident der Federal Reserve Bank of New York
Condoleezza Rice USA Politik Außenministerin der Vereinigten Staaten von 2005 bis 2009
Tony Blair UK Politik Premierminister des Vereinigten Königreichs 1997 bis 2007
Frits Bolkestein Niederlande Politik EU-Kommissar
Pascal Couchepin Schweiz Politik Politiker (FDP); Bundesrat (1998–2009)
Ralf Dahrendorf Großbritannien Politik deutsch-britischer Soziologe, Politiker und Publizist

Quellen:
• https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Teilnehmern_an_Bilderberg-Konferenzen

• http://www.welt.de/politik/deutschland/article106419336/Trittin-nach-Bilderberg-Konferenz-in-Erklaerungsnot.html

• http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruener-juergen-trittin-rechtfertigt-teilnahme-an-bilderberg-konferenz-a-837110.html

• http://www.deutschlandfunk.de/re-feudalisierung-und-privatisierung-der-macht.724.de.html?dram:article_id=99848

• https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Bilderberg-Konferenzen

• http://www.welt.de/politik/ausland/article142308913/Hier-besprechen-die-Bilderberger-die-Lage-der-Welt.html

Verlag Knaur-Taschenbuch-Verlag, 2010
ISBN 3426782065, 9783426782064
• Drahtzieher der Macht: Die Bilderberger – Verschwörung der Spitzen von Wirtschaft, Politik und Medien – Buch von Gerhard Wisnewski

Categories: Allgemein

Leave a Reply